Die Idee und das Ziel

Die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen ist seit mehr als 10 Jahren immer wieder Gegenstand teils heftiger Diskussionen. 

Immer wieder schrecken Umfragen, empirische Untersuchungen und internationale Vergleichstest alle Beteiligten auf, um dann in den verschiedenen Gremien zu unterschiedlichsten Einschätzungen zu kommen.

Diejenigen Kinder, Eltern und Lehrer, die sich zum jeweiligen Zeitpunkt aber mitten im Prozess des Lesenlernens und der Einübung der Lesekompetenz befinden, brauchen keine Grundsatzdiskussion.

 

Die Erfahrung von Selbstwirksamkeit – etwas Eigenes schaffen, kreieren und gestalten zu können – trägt zur Stärkung des Selbstwertgefühls wie zur Identifikation mit dem Ort, der diese Erfahrung ermöglicht – nämlich der Schule – bei. Dabei bietet die kreative, künstlerisch-musische Eigenbetätigung eher die Erfahrung von Selbstwirksamkeit, als die vorgegebenen kognitiven Lernprozesse im Unterricht.

 

„DEUTSCHLANDS KINDER LESEN EIN BUCH®“ entspricht genau dieser Idee und passt hervorragend zum Bundesverband für Leseförderung, der ja in ganz Deutschland aktiv ist.

Durch die vielfältigen, kunterbunten, kreativen Ideen rund um das zu lesende Buch und durch die literarischen Begegnungen mit Autor, Illustrator, … wird das Buch erfahrbarer und lebendiger für die Kinder. Dass der Bundesverband inzwischen breit in ganz Deutschland aufgestellt ist und mit Partnern zusammenarbeitet, die regelrecht auf solche Aktionen warten, kommt dieser Idee der Leseförderung sehr entgegen.

„DEUTSCHLANDS KINDER LESEN EIN BUCH®“ findet jährlich statt! Der Startschuss fällt im September 2019 zu Beginn des Schuljahres. Auf der Buchmesse in Frankfurt wird das Konzept vorgestellt. Gelesen wird dann bis März 2020. Höhepunkt und Abschluss ist dann die Buchmesse in Leipzig. Dort findet eine Abschlusspräsentation statt.

Als fester Baustein innerhalb der verschiedenen Aktionen der Leseförderung verbindet die Aktion erstmalig Lese-Spaß mit einem flächendeckenden Netz an professioneller Begleitung in ganz Deutschland!

Die Initiatoren

 

Eva Pfitzner, Geschäftsführerin der  Leserattenservice GmbH

Mit Eva Pfitzner von der Leserattenservice GmbH hat sich eine Veranstaltungs-Agentin gefunden, die es gewohnt ist, Massen-Events auch regional-übergreifend zu organisieren. Schließlich blickt sie u. a. bereits auf drei gelungene Lese-Weltrekorde zurück, von denen einer ebenfalls bundesweit zu organisieren war (Schnellste Autoren-Lesereise, 2015). Sie hat riesige Veranstaltungen mit über 1.000 Zuhörern für die Landesgartenschau auf die Beine gestellt und richtet Literaturfestivals aus. Mit ihr steht diesem Projekt ein verlässlicher, kompetenter Partner zur Seite.
www.leserattenservice.de / www.deutschlands-kinder-lesen.de  / www.weltrekord-lesen.de

Stefan Gemmel, Kinder- und Jugendbuchautor

Der Schriftsteller Stefan Gemmel wurde ganz gezielt als Autoren-Pate für diese Eröffnungs-Aktion angefragt, da er für seine originellen und überraschenden Veranstaltungen bekannt ist, bei denen er sein Publikum stets in hohem Maße mit einbezieht. Schon 2007 wurde ihm für seine besondere Art der Leseförderung und der Arbeit mit jungen Talenten vom Bundespräsidenten selbst das Bundesverdienstkreuz verliehen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels wählte ihn 2011 zum „Lesekünstler des Jahres“. Und dies sind nur zwei Auszeichnungen von vielen weiteren, die ihm zuteil wurden. Stefan Gemmel brennt für solche Aktionen, wie er selbst sagt, und kann den Startschuss kaum erwarten.
www.stefan-gemmel.dewww.zauberkugel.de

Bundesverband Leseförderung e.V.

Der Bundesverband Leseförderung e.V. weiß von den Herausforderungen, denen sich Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zum Lesen und Schreiben und damit zur aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen Leben stellen müssen. Seit 10 Jahren setzt sich der Verein dafür ein, dass alle Kinder einen lustvollen Zugang zur Schrift- und Bildsprache finden. Die Qualifizierung „Lese- und Literaturpädagogik“ zielt darauf, Kindern und Jugendlichen genussvolle Zugänge zum Lesen zu ermöglichen.
www.bundesverband-lesefoerderung.de