Die Idee und das Ziel

Die Lesekom­pe­tenz von Kindern und Jugendlichen ist seit mehr als 10 Jahren immer wieder Gegen­stand teils heftiger Diskus­sio­nen. 

Immer wieder schreck­en Umfra­gen, empirische Unter­suchun­gen und inter­na­tionale Ver­gle­ich­stest alle Beteiligten auf, um dann in den ver­schiede­nen Gremien zu unter­schiedlich­sten Ein­schätzun­gen zu kom­men.

Diejeni­gen Kinder, Eltern und Lehrer, die sich zum jew­eili­gen Zeit­punkt aber mit­ten im Prozess des Lesen­ler­nens und der Einübung der Lesekom­pe­tenz befind­en, brauchen keine Grund­satzdiskus­sion.

Die Erfahrung von Selb­st­wirk­samkeit – etwas Eigenes schaf­fen, kreieren und gestal­ten zu kön­nen – trägt zur Stärkung des Selb­st­wert­ge­fühls wie zur Iden­ti­fika­tion mit dem Ort, der diese Erfahrung ermöglicht – näm­lich der Schule – bei. Dabei bietet die kreative, kün­st­lerisch-musis­che Eigen­betä­ti­gung eher die Erfahrung von Selb­st­wirk­samkeit, als die vorgegebe­nen kog­ni­tiv­en Lern­prozesse im Unter­richt.

 

„DEUTSCHLANDS KINDER LESEN EIN BUCH®“ entspricht genau dieser Idee und passt her­vor­ra­gend zum Bun­desver­band für Lese­förderung, der ja in ganz Deutsch­land aktiv ist.

Durch die vielfälti­gen, kun­ter­bun­ten, kreativ­en Ideen rund um das zu lesende Buch und durch die lit­er­arischen Begeg­nun­gen mit Autor, Illus­tra­tor, … wird das Buch erfahrbar­er und lebendi­ger für die Kinder. Dass der Bun­desver­band inzwis­chen bre­it in ganz Deutsch­land aufgestellt ist und mit Part­nern zusam­me­nar­beit­et, die regel­recht auf solche Aktio­nen warten, kommt dieser Idee der Lese­förderung sehr ent­ge­gen.

„DEUTSCHLANDS KINDER LESEN EIN BUCH®“ find­et jährlich statt! Der Startschuss fiel im Sep­tem­ber 2019 zu Beginn des Schul­jahres. Auf der Buchmesse in Frank­furt wurde das Konzept vorgestellt und gele­sen wurde dann bis März 2020. Auch in diesem Jahr begin­nt die zweite Runde im Sep­tem­ber und endet im März.

Als fes­ter Baustein inner­halb der ver­schiede­nen Aktio­nen der Lese­förderung verbindet die Aktion Lese-Spaß mit einem flächen­deck­enden Netz an pro­fes­sioneller Begleitung in ganz Deutsch­land!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Initiatoren

 

Eva Pfitzner, Geschäftsführerin der  Leserattenservice GmbH

Mit Eva Pfitzn­er von der Leser­at­tenser­vice GmbH hat sich eine Ver­anstal­tungs-Agentin gefun­den, die es gewohnt ist, Massen-Events auch region­al-über­greifend zu organ­isieren. Schließlich blickt sie u. a. bere­its auf drei gelun­gene Lese-Wel­treko­rde zurück, von denen ein­er eben­falls bun­desweit zu organ­isieren war (Schnell­ste Autoren-Lesereise, 2015). Sie hat riesige Ver­anstal­tun­gen mit über 1.000 Zuhör­ern für die Lan­des­garten­schau auf die Beine gestellt und richtet Lit­er­atur­fes­ti­vals aus. Mit ihr ste­ht diesem Pro­jekt ein ver­lässlich­er, kom­pe­ten­ter Part­ner zur Seite.
www.leserattenservice.de / www.deutschlands-kinder-lesen.de  / www.weltrekord-lesen.de

 

 

 

Bundesverband Leseförderung e.V.

Der Bun­desver­band Lese­förderung e.V. weiß von den Her­aus­forderun­gen, denen sich Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zum Lesen und Schreiben und damit zur aktiv­en Teil­nahme am gesellschaftlichen Leben stellen müssen. Seit 10 Jahren set­zt sich der Vere­in dafür ein, dass alle Kinder einen lustvollen Zugang zur Schrift- und Bild­sprache find­en. Die Qual­i­fizierung „Lese- und Lit­er­atur­päd­a­gogik“ zielt darauf, Kindern und Jugendlichen genussvolle Zugänge zum Lesen zu ermöglichen.
www.bundesverband-lesefoerderung.de

Der Schirmherr 2020–2021 

 

Tobias Krell, Moderator und bekannt als Checker Tobi

Hal­lo liebe Leute!

Als ich fünf Jahre alt war, kon­nte ich es kaum abwarten in die Schule zu kom­men. Nicht, weil ich endlich das Ein­maleins ler­nen wollte. Oder weil mich so bren­nend inter­essiert hätte, welche Form die Blät­ter eines Lin­den­baumes haben oder sowas. Nein — ich wollte lesen ler­nen. Ganz drin­gend und so schnell es geht. Denn seit ich denken kann, liebe ich Geschicht­en. Geschicht­en von Rit­tern und Prinzessin­nen, von Astronaut*innen und Tiefseetaucher*innen, von Mon­stern im Moor, rät­sel­haften Krim­i­nalfällen und muti­gen Detek­tiv­en. Es gibt Büch­er, die habe ich sich­er acht mal gele­sen. Und jedes Mal hat mich die Geschichte aufs Neue gefes­selt, habe ich mit den Haupt­fig­uren mit­ge­fiebert und mit­gelebt. Für mich sind Geschicht­en etwas Magis­ches. Und Büch­er sind wie Schätze, die ent­deckt und erforscht wer­den wollen.

Die Aktion DEUTSCHLANDS KINDER LESEN EIN BUCH ® will Kindern und Jugendlichen Lust machen aufs Lesen. Als Eva Pfitzn­er mich gefragt hat, ob ich das Pro­jekt als Schirmherr unter­stützen möchte, musste ich nicht lange über­legen — denn ich finde das eine ganz und gar famose Sache! Lesen kann nicht nur großen Spaß machen: Es regt die Fan­tasie an. Führt uns in fremde, unbekan­nte Wel­ten. Hil­ft uns, das Leben um uns herum bess­er zu ver­ste­hen. Ich finde, das ist schon eine ganze Menge.

Ich wün­sche euch und uns allen einen wun­der­baren Jahrgang von DEUTSCHLANDS KINDER LESEN EIN BUCH ® und viele span­nende Lese-Momente!

Euer Tobi

© Hans-Flo­ri­an Hopfn­er